Malachit

Der Name Malachit wurde vermutlich vom griechischen malako - weich abgeleitet, da er eine geringe Härte besitzt. Malachit zählt zu den Carbonaten, er besteht aus basischem Kupfecarbonat.

Farbe: grün

Kristallsystem: monoklin

Vorkommen: Zaire, Rußland

Symbolik: Intensität und Abenteuer, "Hebammenstein"

Der Malachit als Energiestein steht für Intensität und Abenteuerlust, auch für Risiko, Verführung und Sinnlichkeit. Als Kraftstein mit engem Bezug zu Gefühlstiefe und Gefühlsausdruck, ist er ein guter Begleiter um Wünsche und Bedürfnisse bewußt werden zu lassen, Träume (anregend auf das nächtliche Träumen) und Erinnerungen zu wecken und Wahrnehmungen zu verarbeiten. Laut traditioneller Überlieferung ist er als Hebammenstein bekannt, da er früher von Hebammen zur Erleichterung der Geburt eingesetzt wurde. Die Steinheilkunde sieht ihn durch seinen Kupferanteil als Heilstein mit krampflösender Komponente. Als basisches Mineral wird er aber auch gerne bei Erkankungen die die Naturheilkunde im engen Zusammenhang mit Gewebeübersäuerung (zum Beispiel rheumatische Erkrankungen) sieht, in Bezug gesetzt. Aber Achtung: Malachit als Pulver hat eine hochgiftige Wirkung und kann schwere Bluterkrankungen hervorrufen, deshalb sollte Malchit nur äußerlich angewendet werden.

Hinweis: Ein Wirkung von Heilsteinen ist nach wissenschaftlichen Kriterien nicht erwiesen. Die Steinheilkunde begründet sich auf Überlieferungen, Traditionen und Erfahrungswerten.

Der Name Malachit wurde vermutlich vom griechischen malako - weich abgeleitet, da er eine geringe Härte besitzt. Malachit zählt zu den Carbonaten, er besteht aus basischem Kupfecarbonat. Farbe:... mehr erfahren »
Fenster schließen
Malachit

Der Name Malachit wurde vermutlich vom griechischen malako - weich abgeleitet, da er eine geringe Härte besitzt. Malachit zählt zu den Carbonaten, er besteht aus basischem Kupfecarbonat.

Farbe: grün

Kristallsystem: monoklin

Vorkommen: Zaire, Rußland

Symbolik: Intensität und Abenteuer, "Hebammenstein"

Der Malachit als Energiestein steht für Intensität und Abenteuerlust, auch für Risiko, Verführung und Sinnlichkeit. Als Kraftstein mit engem Bezug zu Gefühlstiefe und Gefühlsausdruck, ist er ein guter Begleiter um Wünsche und Bedürfnisse bewußt werden zu lassen, Träume (anregend auf das nächtliche Träumen) und Erinnerungen zu wecken und Wahrnehmungen zu verarbeiten. Laut traditioneller Überlieferung ist er als Hebammenstein bekannt, da er früher von Hebammen zur Erleichterung der Geburt eingesetzt wurde. Die Steinheilkunde sieht ihn durch seinen Kupferanteil als Heilstein mit krampflösender Komponente. Als basisches Mineral wird er aber auch gerne bei Erkankungen die die Naturheilkunde im engen Zusammenhang mit Gewebeübersäuerung (zum Beispiel rheumatische Erkrankungen) sieht, in Bezug gesetzt. Aber Achtung: Malachit als Pulver hat eine hochgiftige Wirkung und kann schwere Bluterkrankungen hervorrufen, deshalb sollte Malchit nur äußerlich angewendet werden.

Hinweis: Ein Wirkung von Heilsteinen ist nach wissenschaftlichen Kriterien nicht erwiesen. Die Steinheilkunde begründet sich auf Überlieferungen, Traditionen und Erfahrungswerten.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen